Samstag, 18. Mai 2013

Kleine Apfelküchlein...praktisch, süß und köstlich...

Ein langes Wochenende steht an...wie herrlich!
Mein Schatz und ich gehen auf eine kleine Reise...1 night in Amsterdam :-) Ich freu mich so!!!
Für die fast 3-stündige Fahrt musste ich mich natürlich um leckeren Proviant kümmern. Wie soll man diese auch anders überleben, als mit saftig, leckeren Apfelküchlein?!


Ich liebe diese kleinen Apfelköstlichkeiten. Ich habe sie schon häufiger gebacken, gerade zur Winterzeit und dann mit etwas mehr Zimt. Sie sind immer gut angekommen. Vor allem, weil sie so schön klein sind. Ich mache die Apfelküchlein immer nur TL-groß, aber wer mag kann sie natürlich auch größer formen.


Auch dieses Rezept ist wieder kinderleicht und ruckzuck zubereitet. Das kam mir ganz gelegen, weil ich gestern Abend nicht mehr viel Zeit hatte mich in die Küche zu stellen. Außerdem sind sie ideal als Proviant für eine Autofahrt. Kein Krümeln, kein Kleben und im Nu sind sie vernascht! :-)


Für ca. 25-30 Apfelküchlein brauchst Du (Rezept fand ich bei Marion):

60g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
2 Eier
100g Butter
250g Dinkelmehl
1/2 P. Backpulver
2 Äpfel
1 Msp. Zimt (oder mehr, wie man mag)
Puderzucker zum Bestäuben

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter verrühren. Mehl mit Backpulver und Zimt vermischen und unterrühren.
3. Äpfel in kleine Würfel schneiden und zum Teig geben.
4. Kleine Kügelchen formen (entweder mit den Händen oder mit Hilfe von 2 TL) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten backen, bis die Küchlein Farbe annehmen.
5. Abkühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Ich bewahre die Apfelküchlein immer in einer Tupperdose auf. Dort bleiben sie tagelang schön frisch. Aber glaubt mir, lange halten sie eh nicht! Bei uns werden sie immer ganz schnell aufgefuttert.
Ich wünsche euch ein schönes, entspanntes Pfingstwochenende!!! Macht es euch schön...egal bei welchem Wetter :-)


Kommentare:

  1. Wahnsinnig tolle Idee! Apfelküchlein könnte ich Tag und Nacht essen :) Aus dem Ofen kannte ich das nochg garnicht, das wird auf jeden Fall nachgemacht! Ich liebe deinen Blog und freue mich über jeden neuen Post!
    Aber nun erstmal ein schönes Wochenende für dich und deinen Schatz :)
    lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
  2. Danke Marli, das hast du lieb geschrieben :-)
    Mir gefällt dein Blog auch sehr gut. Bin jeden Tag gespannt, ob du etwas Neues gepostet hast ;-)
    Das Wochenende in Amsterdam war super toll! Und die Apfelküchlein solltest du ganz schnell mal nachbacken. Ich bin mir sicher, dass sie dir auch schmecken würden.

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe Apfelkuchen! Leider bin ich nicht eine backkönigin, aber ich denke, dass ich das rezept ausprobieren könnte. klingt nämlich nicht so kompliziert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Apfelküchlein sind wirklich ganz leicht zu machen. Und meistens hat man die paar Zutaten, die man dafür benötigt sogar im Haus ;-)
      Probier's einfach aus!

      Ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  4. Deine Apfelküchli sehen richtig lecker aus!

    AntwortenLöschen
  5. Schmecken wirklich sehr, sehr lecker. Durfte ich auch probieren :-)

    Kuss
    Mama

    AntwortenLöschen
  6. Die Küchlein klingen unheimlich lecker! Ich muss stark gegen die Versuchung ankämpfen, mich noch in die Küche zu stellen... :)
    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du MUSST sie probieren!!! :-)

      Ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  7. Liebe Janet, Die sehen ja ganz fantastisch aus - sowas ist bei und auch immer heiß begehrt , Provoant für unterwegs - ganz tolle Idee, und super Fotos! Liebe Grüße, Kessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Kessy! Leckeren Proviant muss man einfach immer dabei haben :-)

      Ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  8. Ich LIEBE diese Kekse!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die sehen ja lecker aus :-). LG!

    AntwortenLöschen