Sonntag, 27. Oktober 2013

Apfel-Kompott mit viiiiiel Zimt...

Wie ihr merkt...ich liebe Äpfel! Nach einem Apfelkuchen, Apfelmuffins und Apfel-Cookies folgt nun selbstgemachter Apfelkompott mit einer großzügigen Portion Zimt.


Das schöne an diesem Apfelkompott ist: er ist gesund, schmeckt unglaublich gut und ist easypeasy herzustellen. Genau das richtige für diesen traumhaften Herbstsonntag, den man nicht in der Küche, sondern am besten draußen verbringen sollte. Es ist zwar richtig stürmisch bei uns und ab und zu regnet es ganz kräftig, aber es kommt auch immer mal wieder die Sonne heraus und es ist einfach ein Herbsttag aus dem Bilderbuch! :-)


Man benötigt nur diese wenige Zutaten für 2-3 Portionen Apfel-Zimt-Kompott:

ca. 10 kleine Äpfel (z.B. Elstar, Braeburn, Boskop)
1,5 TL Zimt
2-3 EL brauner Zucker

1. Schäle und entkerne die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. 


2. Gib etwas Wasser in einen Kochtopf, so dass der Boden bedeckt ist. Dann die Äpfel dazu und die Masse kochen lassen. Gib den Zimt und Zucker dazu und lasse alles ca. 10 Minuten köcheln, bis die Äpfel weich geworden und zum Teil zerfallen sind.


3. Für mich muss Apfelkompott auch Stückchen beinhalten. Daher zerstampfe ich die Masse nur ein wenig und lasse noch ein paar Apfelwürfel übrig. Wer eher Mus bevorzugt, kann die Masse mit einem Kartoffelstampfer oder Zauberstab komplett pürieren bis keine Stückchen mehr zu sehen sind.



4. Kurz abkühlen lassen und fertig! Selbstgemachter Apfelkompott passt hervorragend zu Milchreis, Pfannkuchen/Crepe oder ihr esst ihn so wie ich, pur und ohne alles! :-)
Auch zum Verschenken ist Apfelkompott ideal. Einfach ihn ein schönes Glas füllen, evtl. mit buntem Masking-Tape und einem Aufkleber oder Etikett dekorieren und fertig ist ein kleines Geschenk!


Habt noch einen schööööööönen herbstlichen Sonntag!!!

Kommentare:

  1. Yup, ich esse Zimt auch gern mit ein wenig Apfel drumherum :o) Bei Apfelkompott kann ich selten widerstehen und futtere die Hälfte oft lauwarm direkt ausm Pott.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es uns gestern auch! Mein Schatz und ich haben fast alles aus dem Topf gelöffelt...so schmeckt's doch eigentlich am besten :)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  2. Mhhhm, ich liebe Apfelkompott, besonders zu Milchreis <3 Mit einer Prise Zimt schmeckt der Kompott besonders gut und das mit dem aus dem Pott Löffeln kann ich so unterschreiben ;)
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      jaaaaaaaa! Zu Milchreis schmeckt er wirklich besonders gut!!! Leider ist schon alles weggelöffelt ;)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  3. Bei Apfelkompott leide ich unter Vorurteilen, der erinnert mich immer so an Babybrei. ;-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaahaaaaa... :-D Naja, irgendwie hast du ja recht! Aber dennoch schmeckt er doch sooooooo gut! :-)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen