Dienstag, 5. März 2013

Traumhafter Zimtrollenkuchen...süß und köstlich...

Am Wochenende habe ich einen ganz, ganz, ganz tollen Kuchen gebacken, den ich nur empfehlen kann. Ein Zimtrollenkuchen aus dem bezaubernden Buch von "Fräulein Klein". Bitte backt diesen Kuchen!!! Ihr werdet es nicht bereuen. Er ist soooooo köstlich!!!


Mich erinnert dieser Kuchen total an "Cinnabon". Wer es nicht kennt: Cinnabon ist eine Franchise-Kette in den USA mit den besten Zimtrollen! Und wer Cinnabon mag...bzw. wer Zimtrollen mag...bzw. wer es zimtig mag, der wird diesen Kuchen lieben!
Und ich habe noch eine gute Nachricht für euch...er ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch  recht simpel. Okay, die Hefe nimmt nun mal etwas Zeit in Anspruch, aber der Rest ist easy-peasy. Und glaubt mir (ich kann es nicht oft genug sagen)...es lohnt sich!!! :-)


Am Sonntag kamen meine Eltern zu Besuch. Zu dritt genossen wir den noch warmen Zimtrollenkuchen. Der Hefeteig war luftig, locker und der Guss, den ich direkt nach dem Backen auf den Kuchen gab, noch schön klebrig. Als ich meiner Schwester von dem Kuchen berichtete, kam sie auch noch spontan vorbei, denn auch sie liebt Cinnabon. Somit wollte sie sich diesen Kuchen nicht entgehen lassen. Ruckzuck war 3/4 vom himmlischen Zimtrollenkuchen weggeputzt...und mein armer Schatz hatte bis dahin noch gar nichts abbekommen, weil er unterwegs war. Doch ein Stück blieb schließlich auch noch für ihn übrig ;-)
Und ich habe ihm versprochen diesen Kuchen ganz, ganz bald noch mal zu backen.

Sooooo, genug geschwärmt...nun zum Rezept für diesen süßen und köstlichen Zimtrollenkuchen:

1 Würfel Hefe (42g)
500g Mehl
75g Zucker
1 P. Vanillezucker
170ml lauwarme Milch
1 Ei
60g flüssige Butter
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
2 EL Quark

Füllung:
2 TL Zimt
50g flüssige Butter
50g Zucker

Guss:
100g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
1 EL Milch

1. Aus Hefe, Mehl, Zucker und Milch einen Vorteig anfertigen. Diesen ca. 20 Min. gehen lassen.
2. Anschließend die restlichen Zutaten dazugeben und ca. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat.
3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Viereck ausrollen. Die Füllung (aus Zimt, Zucker und Butter) auf dem Teig verteilen.
4. Ca. 4-5 cm breite Stücke abschneiden und diese zusammenrollen. Die Rolle ggf. noch mal teilen, je nachdem wie groß die Zimtrollen werden sollen. Denkt dran, der Hefeteig geht noch auf!
5. Eine Springform leicht einfetten und mit den Zimtrollen auslegen. Bei 180 Grad ca. 25 Min. backen.
6. Sofort nach dem Backen den Guss (aus Puderzucker, Vanillezucker und Milch) über den Kuchen geben.

Wirklich, wirklich, wirklich süß und köstlich!!! :-)



Kommentare:

  1. Guten Morgen, Janet! Durch Zufall bin ich auf deinen blog gestoßen und finde, dass du ganz, ganz tolle Sachen backst. Ich hätte nur einen Kritikpunkt und das sind die Fotos. Das Licht kommt bei dir immer von hinten rechts und dadurch liegt das, was ich als Betrachter sehen möchte, im Schatten. Wie schade! Z.B. würde ich ich so gern die Details des einzelnen Zimtrollenstückes sehen, aber da ist alles dunkel. Bitte fass das nicht als Meckerei, sondern als konstruktive Kritik auf! Ich hätte dir das gern als PM geschrieben, habe jedoch keine Kontaktmöglichkeit gefunden.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      danke für deine Nachricht. Du hast recht, das finde ich auch sehr schade. Mal gelingt es mir besser, mal schlechter. Je nachdem wie viel Zeit ich für die Fotos habe, ob bei Tageslicht oder ohne, und wie das Tageslicht fällt. Ist gar nicht so einfach. Zumal ich auch keine professionelle Kamera habe und die Fotos momentan noch mit meinem iphone mache. Aber daran werde ich noch arbeiten :-)

      Ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  2. Das Iphone macht prima Photos. Du musst doch einfach nur von der anderen Seite fotografieren, also das Fenster im Rücken haben.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! :-)

      Ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  3. Meine Liebe,
    so, nun hab ich auch mal bei Dir vorbei geschaut und ich muss sagen, hier gefällt´s mir! Das Rezept oben hab ich schon bei meinen Favoriten gespeichert... ich hoffe ich finde mal die Zeit all das zu backen, was ich auf tollen Blogs wie Deinem finde! Furchtbar :D...
    Alles Liebe aus Grinzing!
    Maggy*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Maggy für deine Nachricht! :-)
      Ein schönes Wochenende für dich und sonnige Grüße aus dem eisig-kalten Düsseldorf*
      Janet

      Löschen
  4. OMG Janet - das war der absolut BESTE Kuchen!! Wie bei Cinnabon in New York :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke...wie süß :-)
      Backe ich ganz bald mal wieder!!!

      Löschen
  5. Aaah, wie gut dass du mich gerade in deiner Mail an dieses Rezept erinnert hast!
    Ich muss sagen, dass ich noch nie so einen Zimt-Hefekuchen gebacken hab, dabei wäre das mit Sicherheit ein perfektes Rezept für mich!!!
    Steht ganz bald auf dem Plan, ich freu mich schon :DD Hmmmmmm :))))))))
    Ganz liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, er ist echt so lecker!!!
      Schreib mir, wenn du ihn auch gebacken hast :-)

      Löschen