Montag, 25. März 2013

Saftig-feine Rübli-Cupcakes mit Mascarpone-Topping...süß und köstlich...

Ostern rückt immer näher...nur noch wenige Tage dann darf wieder geschlemmt, genascht und gefaulenzt werden. Ich liiiiiebe Ostern! Das Schönste an diesen Tagen ist das Ostereier-Suchen am Ostersonntag. Den Job des Osterhasens übernehmen meine Eltern und die restlichen Familienmitglieder dürfen dann die Ostereier suchen. Dazu ist man meiner Meinung nach nie zu alt. Es macht einen riesen Spaß, vor allem, wenn man die letzten ein, zwei Eier beinahe nicht mehr findet und meine Eltern dann sogar mitsuchen müssen, weil sie sich nicht mehr an alle Verstecke erinnern. Okay, bei 20 Eiern darf das auch mal passieren, oder?! ;-)
Nach der Ostereier-Suchaktion gibt es dann immer einen leckeren Osterbrunch mit selbstgebackenen Hefe-Hasen, Quark-Öl-Teig-Brötchen und natürlich vielen, bunten, selbstgefärbten Ostereiern.
Und um mich schon mal voll und ganz auf Ostern einzustimmen, habe ich am Wochenende Rübli-Cupcakes gebacken. Und diesmal mit Erfolg! (nachdem der Rüblikuchen am vorletzten Wochenende ja nichts geworden ist).


Mmmmmhhhh....waren die saftig, weich und lecker. Die Menge an Möhrchen und gemahlenen Nüssen war diesmal genau richtig. Das Topping habe ich spontan und ohne Rezept gezaubert. Es ist ein ganz simples Mascarpone-Topping, aber dafür schön cremig und vor allem nicht zu süß. Da ich kein riesen Fan von Toppings mit Frischkäse bin, hat mich dieses total begeistert.

Hier nun zum Rezept für 12 saftig-feine Rübli-Cupcakes (angelehnt an dieses Rezept) mit Mascarpone-Topping:

120g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Zimt
200g Zucker
150ml Sonnenblumenöl
2 Eier
1 1/2 Tassen Möhren, gerieben (ca. 2 mittelgroße Möhren)
50g gemahlene Haselnüsse
Marzipan-Möhren (z.B. von "Günthart", gibt es bei Edeka, die waren sehr lecker)

Topping:
ca. 200g Mascarpone
1 P. Vanillezucker
1/2 TL gemahlene Vanille
Puderzucker (je nachdem wie süß man es mag, habe immer mal abgeschmeckt)

1. Backofen bei 180 Grad vorheizen.
2. Öl, Eier und Zucker verrühren und anschließend Mehl, Backpulver, Salz und Zimt dazugeben. Geriebene Möhren und gemahlene Nüsse unterrühren.
3. Den Teig bis zur Hälfte in die Förmchen verteilen und bei 180 Grad ca. 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen!).
4. Während die Cupcakes auskühlen kann das Topping zubereitet werden. Dafür Mascarpone, Vanillezucker, gemahlene Vanille und Puderzucker verrühren bis es eine schöne, cremige, halb-feste Masse wird. Ich habe den Puderzucker nach und nach dazugegeben und immer wieder probiert, da ich es nicht mag, wenn das Topping zu süß ist. Ich schätze es waren nicht mehr als 50g Puderzucker.
5. Die ausgekühlten Cupcakes mit dem Mascarpone-Topping und kleinen Marzipan-Möhrchen verzieren und am besten ganz schnell essen, bevor die anderen kommen!!! :-)


Kommentare:

  1. Ich finde die Tortenplatte ist total schön!! so was suche ich auch schon länger. sie ist so schön schlicht, da wirken die Sachen wirklich super.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Mir gefällt sie auch sehr gut. Ich möchte mir zwar auch bald mal eine grössere zulegen, aber diese kleine mag ich auch sehr gern. Ich habe sie bei Xenos in Düsseldorf gekauft. Ich weiss nicht, ob du diesen Laden kennst.
      Schöne Ostern!
      Ganz liebe Grüsse
      Janet

      Löschen
  2. Janet, ist das das Rezept von den Rüblimuffins, die du mir geschickt hast???
    Das Rezept MUSS ich haben!!! :DD
    Ganz liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
  3. Jep! Genau das ist es! :-) Viel Spaß beim Nachbacken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suuper! Das muss ich mir gleich ausdrucken :))))

      Löschen