Montag, 18. Februar 2013

Whoopies mit weißer Schokolade...sehr süß und nur ein Bisschen köstlich...

Wie versprochen habe ich mich nun mal an die Whoopies aus "Hello Cupcake" getraut. Die sehen so klein, niedlich und lecker aus! Ich habe für den Einstieg ganz einfache, schlichte Whoopies gewählt, ohne viel Schnickschnack.
Ich muss ehrlich sagen, toll sehen sie ja aus, meine kleinen Whoopies...aber mein Geschmack sind sie nicht wirklich. Das liegt aber wohl eher daran, dass mir die Creme einfach viel zu süß ist und da könnte man ja beim nächsten Mal etwas dran ändern. Denn der Whoopie ansich, ohne Creme, schmeckt mir sehr gut.



Die kleinen Whoopies hat man sehr schnell und ohne besonderes Zubehör hergestellt. Ich habe sogar noch etwas getrickst ;-) Da meine Whoopies im Ofen seeeeehr auseinadergegangen sind und nachher leider nicht mehr schön, klein und rund waren, habe ich einfach direkt nach dem Backen, als sie noch weich waren, mit einem runden Keksausstecher Kreise ausgestochen. So hatte ich tolle, runde Whoopies! Und beim nächsten Mal nehme ich dann vielleicht einen Keksausstecher in Blumen- oder Herzform, auch eine gute Idee, wie ich finde. Aber nun zum Rezept:

Für ca. 15 süüüüüüße Whoopies brauchst Du:

100g weiche Butter
120g Zucker
200g Mehl
2 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Ei
100ml Sahne

100g weiße Schokoladenkuvertüre
100g Frischkäse

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
2. Butter und Zucker schaumig rühren.
3. Mehl, Vanillezucker, Backpulver und Natron dazumischen.
4. Das Ei und die Sahne beifügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
5.  Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig mithilfe eines Teelöffels oder Spritzbeutels in Form von kleinen Häufchen (ca. 3cm Durchmesser) mit genügend Abstand darauf verteilen. Gleichmäßig rund sollten sie sein, aber nicht flach drücken.
6. Auf mittlerer Schiene bei 180 Grad ca. 10 Min. backen.
7. Die weiße Schokoladenkuvertüre schmelzen und abkühlen lassen.
8. Schokolade und Frischkäse glatt rühren. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen.
9. Auf die Unterseite der abgekühlten Kekse jeweils etwas Creme auftragen und einen zweiten Keks (ohne Creme) daraufsetzen. Die Oberseite (nach Belieben) auch noch mit einem Klecks Creme garnieren.




Kommentare:

  1. Hallo,

    die Whoppie Pies habe ich noch nie probiert, Aber dein Rezept probiere ich gleich mal aus.

    Übrigens echt schöner Blog.

    LG von Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Ich probiere bald noch mal neue Whoopies aus, habe schon einige tolle Rezepte gefunden :-)

      Löschen
  2. Hallo liebe Janet,

    sollte man gar nicht meinen, dem Ausschauen nach ;-). Aber dem Rezept nach, wären sie mir wohl auch zu süß. Und ich bin eh kein Fan dieser reichhaltigen frostings!

    Ganz liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich wünsche dir auch ein ganz tolles Wochenende :-)

      Löschen
  3. An outstanding share! I've just forwarded this onto a colleague who has been conducting a little research on this. And he actually ordered me breakfast due to the fact that I discovered it for him... lol. So allow me to reword this.... Thanks for the meal!! But yeah, thanx for spending time to discuss this subject here on your web site.

    Visit my web blog :: the original source

    AntwortenLöschen