Mittwoch, 11. September 2013

Zucchinikuchen mit Schokolade und Nüssen...klingt komisch, schmeckt aber köstlich!

Zucchinikuchen! Als ich das auf verschiedenen Blogs und Backseiten gelesen habe, konnte ich es mir einfach nicht vorstellen. Zucchini im Kuchen??? Pfui!!! Das war mein erster Eindruck! Jetzt habe ich es gewagt und mich an einen Zucchinikuchen herangetraut. Meine liebe Kollegin brachte am Montag nämlich einen prall gefüllten Korb aus dem Garten ihrer Eltern mit ins Büro. Darin versteckten sich riesen große Zucchini in grün und gelb und auch Zierkürbise.


Tja, nun hieß es entweder eine Woche lang Zucchinigemüse und Zucchinisuppe essen...oder eben einen Zucchinikuchen backen. Zum Glück habe ich mich doch noch gewagt diesen wunder-wunderbaren Kuchen zu backen.
So etwas Weiches, Fluffiges und Saftiges habt ihr noch nicht gegessen (sag ich jetzt einfach mal so)! :-)
Zusammen mit gemahlenen Haselnüssen und einem dicken Schokoladenguss ist er nur zu empfehlen!


Zugegeben, während ich 200g Zucchini geraspelt habe und anschließend einen matschigen, gelben Klumpen vor mir liegen sah, habe ich noch nicht an einen süßen und köstlichen Kuchen gedacht. Aber was da nachher aus dem Ofen herauskam........mmmmmmhhhh....ein Traum von einem Kuchen!!! Die Zucchini schmeckt und sieht man überhaupt nicht mehr, man hat einen unglaublich saftigen Nusskuchen vor sich. So kann man es beschreiben. Ist ähnlich, wie bei einem Möhrenkuchen, auch da schmeckt man die Möhren ja nicht wirklich.

Für einen Zucchinikuchen mit Schokolade und Nüssen brauchst Du (Rezept minimal abgeändert von chefkoch):

3 Eier
220g braunen Zucker
1 P. Vanillezucker
125ml Sonnenblumenöl
170g Zucchini geraspelt, ohne Schale
100g gemahlene Haselnüsse
1/2 TL Zimt
150g Dinkelmehl
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1 TL Kakaopulver
Schokoladenglasur

1. Backofen auf etwa 180 Grad vorheizen.
2. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dann die Eier und das Öl dazugeben.
3. Fein geraspelte Zucchini, Haselnüsse und Zimt vorsichtig unterheben. Zum Schluss Mehl, Backpulver, Natron und Kakao unterrühren.
4. Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.
5. Nach dem Auskühlen mit Schokoladenglasur überziehen.

Glaubt mir, auch ihr werdet ihn liiiiiieben! :-) Wer kennt Zucchinikuchen überhaupt schon? Vielleicht bin ich auch die einzige, die sich anfangs so davor sträubte...?

Kommentare:

  1. hi janet,

    also für mich klingt das eher nach Kindheitserinnerungen! Meine Mutter hat den Kuchen früher immer gemacht, jetzt macht sie nur mehr Apfel-Schoko-Kuchen weil sie keinen Garten mehr hat.

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Apfel-Schoko-Kuchen ist aber auch eine interessante Kombi :)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  2. Also ich kenne den auch und muss sagen, der schmeckt wirklich so saftig wie du uns hier vorschwärmst :) Man darf nur vorher keinem sagen, dass Zuccini drin ist :D

    Ich bin ehrlich gesagt immer noch etwas am Rätseln was auf deinem Foto oben die Zuccini war? für mich sieht das alles nach Zierkürbissen aus!
    Die weiteren Bilder darf ich garnicht anschaun, sonst muss ich mich gleich noch in die Küche stellen und auch so einen Kuchen backen, denn der Schokoguss sieht sooo lecker aus (bei mir kann er auch nicht dick genug sein, machen wir halt paar Fitnessübungen mehr - EGAL!) :)))
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich haben meine Kollegen auch ganz verdutzt angeschaut, als ich ihnen sagte, dass es ein Zucchinikuchen ist ;) Wollte keiner glauben! Stimmt, am besten gar nicht erst sagen ;)
      Auf dem Bild sind 2 grüne Zucchini, 2 gelbe Zucchini und ein Zierkürbis. Hab Zucchini in dieser Größe auch noch nie gesehen und schon gar nicht in gelb!!!

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  3. Dankeschön, dein Kuchen sieht sehr lecker aus, ich habe ein Rezept für Zucchinimuffins, das will ich unbedingt mal ausprobieren :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mach das mal und berichte mir dann davon, ok? Du kannst sonst auch dieses Kuchenrezept nehmen und einfach Muffins daraus machen. Sollte auch gehen...nur natürlich die Backzeit verkürzen ;)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  4. Ach wie gut das niemand weiß, dass ich Zucchini aus eigenem Anbau verspeis... HA, jetzt weiß ich endlich wie ich dem letzten Kürbisgewächs die Ehre erweise, danke für das tolle Rezept, das geh ich auf jeden Fall bald an!

    Liebe Grüße,
    Fräulein Laune
    (ehemals die Anfängerin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, die Anfängerin kenne ich doch ;)
      Fräulein Laune gefällt mir ebenfalls sehr gut! :)
      Viel Spaß beim Nachbacken!

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  5. In meiner Gegend hat der Karottenkuchen Tradition, so finde ich es gar nicht so abwegig einen Zuchini Kuchen zu backen ;) Er sieht überlecker aus..
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Karottenkuchen mag ich auch total gern! :) Hab den Zucchinikuchen heute direkt nochmal gebacken, weil er uns so gut geschmeckt hat ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallo liebe Janet,
    bis jetzt habe ich nur von Zucchini-Brownies gehört, daran gewagt habe ich mich aber noch nicht. Vielleicht sollte ich das nach deinem Zucchinikuchen nochmals überdenken... :D
    Und die gelbe Zucchini sehen ja mal toll aus!

    Liebste Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst dich wirklich trauen! Ich habe diesen Kuchen heute direkt nochmal gebacken. Er schmeckt soooo gut! Eigentlich wie ein einfacher Nuss-Schoko-Kuchen, aber eben viiiiel saftiger, als sonst. Deshalb muss die Zucchini mit rein ;)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  7. Liebe Janet,

    der schaut wirklich obersaftig aus. Muss ich unbedingt nachbacken. Danke für das Rezept.

    Es grüßt aus dem Süden

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das auf jeden Fall! Hab ihn gestern schon wieder gebacken, weil er einfach viel zu schnell weggefuttert wurde ;)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  8. Sieht sehr lecker aus und ist bestimmt auch ganz saftig und lecker!
    Würde gerne ein Stückchen davon probieren.

    LG,
    edina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Saftig und lecker war der Kuchen tatsächlich :) Leider alles schon wieder soooo schnell weggefuttert...

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  9. Sieht wunderbar saftig und lecker aus. Den werde ich auch mal versuchen. Ich nehme auch für fast alles Dinkelmehl.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das. Ich kann ihn bestens empfehlen! Dinkelmehl ist einfach bekömmlicher, finde ich.

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  10. Liebe Janet,
    ich bin auch schon wieder hier und muss mir mal schnell dein Rezept aufschreiben.
    Hab gestern eine Zucchini bekommen und muss sobald ich Zeit habe so einen
    Kuchen nachbacken!
    Ganz liebe Grüße,
    Marli ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte mach das! Diesen Kuchen kann ich dir wirklich zu 1000% empfehlen. Ich liebe ihn! Er ist so saftig und dann die Nüsse dazu...Hach, ein Träumchen! :-)

      Liebste Grüße :-*

      Löschen