Montag, 17. Juni 2013

Am Ende wird alles gut...mit den klitzekleinen Gugls...süß und köstlich...

Kennt ihr diese Tage an denen einfach nichts gelingen mag?
In meinem Fall ging es (na klar...) ums Backen. Ich habe mir vorgenommen so tolle Dinge zu backen, aber am Freitag ist mir einfach nichts gelungen! Ein Kuchen, der wunderbar geklungen hat, aber dessen Teig einfach nicht richtig gar werden wollte, obwohl ich ihn schon viiiiel länger im Ofen gelassen habe, als angegeben. Dann Cakepops, die einfach grauenhaft geschmeckt haben - vielleicht, weil ich als Frostingmasse zum "kneten" Quark verwendet habe, anstatt Frischkäse - und deren Candy Melts Glasur einfach zu dickflüssig und zäh war, so dass ich nachher ungenießbare Klumpen hatte, anstatt wunderbar-runde Cakepops.
Da half nur noch eins: Minigugls! Die Retter in der Not. Sie gelingen einfach immer, schmecken wunderbar und jeder freut sich, wenn er diese klitzekleinen Gugls sieht :-)


Ich entschied mich für 3 Sorten: Erdbeere, Zitrone und Schokolade. Mir gefielen die Schoki-Gugls am besten, weil sie so schön klebrig waren. Mmmmmhhh...eine tolle, klitzekleine Sünde! Nach ein paar Gugls in meinem Bauch waren der missglückte Kuchen und die ungenießbaren Cakepops schnell vergessen ;-)


Die schokoladig-klebrigen Minigugls habe ich schon mal gemacht, das Rezept findet ihr hier.

Für 18 tolle, sommerliche Erdbeer-Minigugls brauchst Du (Rezept leicht abgeändert von "Feine Gugl"):

30g Butter
30g Puderzucker
1 Msp. gemahlene Vanille
1 Ei
15g Sahne
35g Mehl
1/2 P. Vanillezucker
4-5 Erdbeeren, klitzeklein gewürfelt
Puderzucker zum Bestäuben 

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Butter, gesiebten Puderzucker und gemahlene Vanille zu einem glatten Teig rühren. Dann das Ei untermischen.
3. Sahne steif schlagen und mit dem Vanillezucker unterheben. Anschließend das Mehl unter die Masse rühren.
4. Erdbeeren in kleine Würfel schnibbeln und unter den Teig heben. Dann den Teig entweder mit Hilfe eines Spritzbeutels oder eines Espressolöffels in die Miniguglform geben. Bei 180 Grad ca. 15 Min. backen.
5. Kurz auskühlen lassen und dann (nach Belieben) mit etwas Puderzucker bestäuben. Mjammi! :-)


Für 18 feine und leichte Zitronen-Minigugls brauchst Du (Rezept leicht abgeändert von "Feine Gugl"):

30g Butter
30g Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. gemahlene Vanille
1 Ei
55g Mehl
25ml Milch
1/2 Bio-Zitrone (Schale+Saft)
Puderzucker + Zitronensaft/Wasser für den Zuckerguss
Zuckerperlen (nach Belieben)

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Butter, Zucker, Salz, gemahlene Vanille und Ei schaumig rühren.
3. Mehl unterrühren und dann die Milch dazugeben.
4. Die Schale der halben Zitrone und einen Schuss Zitronensaft zum Teig geben.
4. Den Teig entweder mit Hilfe eines Spritzbeutels oder eines Espressolöffels in die Miniguglform geben. Bei 180 Grad ca. 12-15 Min. backen. In der Zwischenzeit aus Puderzucker und einem kleinen Schuss Zitronensaft und einem mini-kleinen Schuss Wasser den Zuckerguss anrühren bis er eine dickflüssige Konsistenz angenommen hat. Vorsicht: Zuckerguss naschen macht süchtig! Ich spreche aus eigener Erfahrung ;-)
5. Die ausgekühlten Minigugls in den Zuckerguss tauchen und nach Belieben mit bunten Zuckerperlen verzieren.


So ihr Lieben, und jetzt wünsche ich euch noch einen herrlich-sommerlichen Tag...bei uns im Rheinland soll es heute 28 Grad geben...woooohooooo :-)


Kommentare:

  1. Hach ja, ich kenne das zu gut, dass einem alles daneben geht....
    Und gestern habe ich dann eine schnelle Erdbeer-Käsesahne gemacht, die echt gut geworden ist dafür dass ich eigentlich kaum Zeit hatte und dann FÄLLT SIE MIR HEUTE AUF DEN BODEN! Aaargh!
    Naja, zum Glück war die Käsesahne so fest, dass ich es wieder einigermaßen zusammenschieben konnte ;)) Manchmal denke ich trotzdem, man sollte das Backen einfach sein lassen.
    Übrigens sind deine Erdbeercookies ein Traum! Die wird es bei mir ganz ganz ganz sicher jedes Jahr zur Erdbeerzeit geben!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein!!! Das ist natürlich fast noch ärgerlicher, wenn einem die tolle Torte auf den Boden fällt! Aber wenn du sie noch retten konntest, dann ist es ja gut ;) Schön zu hören, dass es nicht nur mir so geht. Am Freitag, wo alles schief ging war ich auch schon kurz davor zu beschließen niiiiiiie mehr zu backen...ist natürlich Quatsch! ;) Freut mich, dass dir die Erdbeercookies geschmeckt haben! :)

      Ganz, ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  2. Meine Kollegen haben sich quasi auf die kleinen Gugls gestürzt :-) Gut, dass ich noch ein paar hatte. Ich glaube Janet Du musst die vielleicht noch mal machen und dann bringe ich noch mal eine Fuhre Minis mit :-) :-*

    AntwortenLöschen
  3. Ach herje, die sehen ja süß aus! Ich möchte bitte auch einen :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie schmecken auch so, wie sie aussehen :)

      Ganz liebe Grüße
      Janet

      Löschen