Mittwoch, 6. November 2013

Birnentarte mit Zimt und Mandeln...absolut herbstlich, süß und köstlich...

Bevor die ganzen Weihnachtsrezepte anstehen, kommt hier noch mal ein richtig herbstliches Rezept. Ich hatte total Lust auf Birnen und Zimt. Und da ich glücklicherweise alle Zutaten im Haus hatte, sprach nichts dagegen mich abends noch mal in die Küche zu stellen und eine wunderbare, herbstliche Birnentarte zu backen.


Ich hielt mich diesmal an kein bestimmtes Rezept. Ich entschied mich für einen einfachen Mürbeteig, gab Birnen, Zimt, Vanille, Rosinen und Mandeln dazu und daraus wurde dann die perfekte Birnentarte! Um 23 Uhr futterten mein Schatz und ich von der warmen Birnentarte und konnten kaum genug bekommen :-)



Für eine Birnentarte brauchst Du:

Mürbeteig:
200g Dinkelmehl (oder jedes andere Mehl)
60g Rohrzucker
1 Prise Salz
1 Ei
90g kalte Butter

Belag:
6-8 kleine Birnen
1-2 TL Zimt
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Handvoll Mandelblätter
nach Bedarf 1 Handvoll Rosinen

1. Backofen auf etwa 180 Grad vorheizen.
2. Mehl, Zucker, Salz, Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Wenn er zu feucht ist, dann einfach noch etwas Mehl hinzufügen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Tarteform legen.(Ich weiß, man soll Mürbeteig normalerweise für mind. 30 Min. kalt stellen, dafür hatte ich aber keine Zeit und das Ergebnis war dennoch super!).
3. Birnen schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Zimt und gemahlener Vanille vermischen. Ggf. noch Rosinen hinzugeben.
4. Die Birnen auf dem Teig verteilen, Mandelblätter drüberstreuen und für ca. 40-45 Minuten bei 180 Grad backen (nach 30 Min. habe ich auf 150 Grad runtergschaltet).
Tipp: Nach dem Auskühlen die Tarte mit Zimt und Zucker bestreuen. Dann schmeckt's besonders toll!

Und nun wünsche ich euch eine gute Nacht! Ich träume jetzt bestimmt noch von meiner Birnentarte :-)

Kommentare:

  1. Wird wie immer abgespeichert, ausgedruckt und irgendwann nachgemacht! Klingt seehr lecker :))
    Ganz liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, das ist ja genau das richtige Rezept - na zum Glück hab ich frei UND Birnen sind auch noch da... wird auf jeden Fall ausprobiert. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Mach das!!! :) Viel Spaß dabei. Ich hoffe dir schmeckt der Kuchen auch so gut. Am Wochenende probiere ich es mal mit Äpfeln :)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  3. Mmmmhhh, nom nom nom, diese Tarte würde ich mich auch zu nächtlicher Stunde gerne einverleiben, ich rieche schon wie es duftet! Ein tolles Rezept, dankeschön :)
    Herbstliche Grüße,
    Fräulein Laune

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich genau richtig als Mitternachtssnack! Ist ja viel Obst drin ;-)

      Liebe Grüße
      Janet

      Löschen
  4. Oh deine Tarte sieht aber wirklich wunderbar herbstlich aus! Ein tolles Mitternachtsmahl ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen